Weidel: AfD will parteinahe Stiftung gründen

Politik Parteien


Weidel: AfD will parteinahe Stiftung gründen

25.09.2017 - 12:47 Uhr

Weidel: AfD will parteinahe Stiftung gründen Weidel: AfD will parteinahe Stiftung gründen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat angekündigt, dass die AfD eine parteinahe Stiftung gründen will. "Wir haben zwei Vereine, die sich anschicken, Parteistiftungen zu werden. Einmal die Desiderius-Erasmus-Stiftung und die Kant-Stiftung", sagte Weidel dem Nachrichtenmagazin Focus.

"Es wird zu entscheiden sein, welche die parteinahe Stiftung wird." Wichtig sei die Stiftungsgründung insbesondere, "um Personalentwicklung zu betreiben". Weidel kündigte auch an, dass es in der AfD-Bundestagsfraktion klare Arbeitsvorgaben geben werde. "Wir müssen mit den Abgeordneten Zielvereinbarungen treffen und einen Hundert-Tage-Plan entwickeln, der in Arbeitspakete herunter gebrochen wird." Dabei gehe es darum, was bis wann erreicht sein müsse, so Weidel. Die AfD-Politikerin hofft in einer Doppelspitze auf Unterstützung des Co-Spitzenkandidaten Alexander Gauland, der wie sie laut Focus ebenfalls AfD-Fraktionsvorsitzender werden will: "So hat man zwei Leute, die das gesamte Spektrum der Partei abdecken und dadurch auch über andere Zugänge zu den künftigen Abgeordneten verfügen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Weidel: AfD will parteinahe Stiftung gründen"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
25.09.2017 21:44 Uhr

Ach, die AfD will jetzt auf seiös machen. Frau Weidel ist mit das unglaubwürdigste was in der AfD so rumläuft. Diese Politikerin ist es nicht wert über sie zu reden.

Kommentar von pewi1965
25.09.2017 13:35 Uhr

Das ist ja mal ein guter Ansatz, da kann man nichts sagen. Ein richtiger Plan ist immer von Vorteil wenn er dann auch erfolgreich abgearbeitet wird. Wir werden das beobachten.

Kommentar von Freddie32
25.09.2017 12:52 Uhr

Stiftungen sind natürlich wichtig auch für die AFd und diese wird sich genau überlegen für welche sie sich entscheiden wird.
Sie wurden demokratisch gewählt und so wartet man mal ab wie sich das weiter entwickelt.