Wagenknecht unterstützt Kubickis Russland-Vorstoß

Politik Russland


Wagenknecht unterstützt Kubickis Russland-Vorstoß

26.03.2018 - 07:24 Uhr

Wagenknecht unterstützt Kubickis Russland-Vorstoß Wagenknecht unterstützt Kubickis Russland-Vorstoß Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, hat sich wie FDP-Vize Wolfgang Kubicki für eine Lockerung und Abschaffung der Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. "Handelskriege und Sanktionen gehen immer zulasten beider Seiten", sagte Wagenknecht der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Zudem lösten die Sanktionen kein einziges politisches Problem.

"Eine Aufhebung der Sanktionen wäre im Interesse der deutschen Wirtschaft und außerdem in einer Zeit zunehmender Spannungen ein geeignetes Mittel, wieder auf den Weg der Verständigung und Zusammenarbeit zurückzufinden", sagte Wagenknecht. Kubicki hatte mit dem Vorschlag für Kritik gesorgt, einseitig die EU-Sanktionen gegen Moskau zu lockern, um einen politischen Kurswechsel des russischen Präsidenten Wladimir Putin zu erreichen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Wagenknecht unterstützt Kubickis Russland-Vorstoß"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Eckhard
26.03.2018 09:02 Uhr

Ich wäre auch dafür die Sanktionen zu lockern und im Gegenzug die Gespräche und Verhandlungen zu bestärken. Gespräche sind meist wirkungsvoller als Sanktionen.