Wagenknecht: Union hat Menschen in schlecht bezahlten Jobs abgeschrieben

Politik Parteien


Wagenknecht: Union hat Menschen in schlecht bezahlten Jobs abgeschrieben

04.07.2017 - 12:45 Uhr

Wagenknecht: Union hat Menschen in schlecht bezahlten Jobs abgeschrieben Wagenknecht: Union hat Menschen in schlecht bezahlten Jobs abgeschrieben Politik
über dts Nachrichtenagentur

Linkspartei-Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht hat nach einem umstrittenen Tweet von CDU-Generalsekretär Peter Tauber über Minijobber die Union kritisiert: "Taubers Bemerkung ist ein Beweis dafür, dass die Union die Millionen Menschen, die in Deutschland in ungesicherten, schlecht bezahlten Jobs arbeiten müssen, abgeschrieben hat und für sie keinerlei Mitempfinden hat" sagte Wagenknecht der "Heilbronner Stimme" (Mittwoch). "Dazu passt, dass das Wahlprogramm der Union keinen einzigen Vorschlag enthält, der die Lebenssituationen dieser Menschen verbessern würde." Hintergrund ist die Diskussion über das Unions-Wahlprogramm, das Vollbeschäftigung bis 2025 verspricht.

"Heißt das jetzt drei Minijobs für mich?", fragte ein Twitter-Nutzer dazu. Tauber hatte daraufhin getwittert: "Wenn Sie was ordentliches gelernt haben, dann brauchen Sie keine drei Minijobs." Später entschuldigte er sich dafür. Er habe das "so blöd formuliert" und niemandem zu nahe treten wollen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Wagenknecht: Union hat Menschen in schlecht bezahlten Jobs abgeschrieben"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
05.07.2017 04:51 Uhr

Viele Menschen können mit ihren Jobs heutzutage ihren Lebensunterhalt kaum bestreiten. Es ist schlimm geworden. Die Reichen bekommen immer mehr, die anderen immer weniger.

Kommentar von moses1972
05.07.2017 00:19 Uhr

Das sehe ich ähnlich. Die CDU CSU denkt immer nur in der Mitte der Bevölkerung und vergisst dabei den unteren Rand. Es wäre gut mal was mehr für die unteren zu tun.

Kommentar von moonraker2005
04.07.2017 18:19 Uhr

Da muss ich Ihr Recht geben. Die Union tut nichts gegen schlecht bezahlte Arbeiten oder gegen zeitverträge. Wer Arbeitet muss davon leben können-----gilt nur nicht für die Union.

Kommentar von stekup
04.07.2017 16:09 Uhr

Hier hat Frau Wagenknecht mal direkt ins "Schwarze" getroffen.
Es gibt einfach noch zu viele schlecht bezahlte Jobs und das in Deutschland, mancher Politiker kann sich das vielleicht nicht vorstellen! Leute die heute gerade so über die Runden kommen, werden mit ihrer zukünftigen Rente noch beschissener da stehen!

Kommentar von Holly003120
04.07.2017 13:22 Uhr

Solche Menschen werden auch nicht gebraucht.
Gebraucht werden Menschen die still halten und nicht aufmucken und nicht schreiben und lesen können.
So können Abeitskräfte ausgenutzt werden und nur als billige Beute angesehen werden.
Gewerkschaftsmitglieder werden auf Anweisung der Geschäftsleitung von gewissen Kratz.mitarbeitern gemobbt und verjagt.
Frau Wagenknecht hat schon Recht, wenn sie immer wieder das wahre Gesicht
des Kapitalismus vorführt.
Nur leider kapiert das niemand, weil sie Internet, Sky, Premium.Kundenkarte
und Coca Cola Zero um die Ohren gehauen bekommen und dann soooo glücklich und auch was wert sind.
Ohhh, wir dürfen dabei sein......
Dummheit kommt irgenwann zu Fall.