VZBV-Chef verlangt Neuausrichtung des Kraftfahrt-Bundesamts

Politik Straßenverkehr


VZBV-Chef verlangt Neuausrichtung des Kraftfahrt-Bundesamts

20.11.2019 - 10:01 Uhr

VZBV-Chef verlangt Neuausrichtung des Kraftfahrt-Bundesamts VZBV-Chef verlangt Neuausrichtung des Kraftfahrt-Bundesamts Politik
über dts Nachrichtenagentur

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat vor dem Hintergrund des Dieselskandals Änderungen beim Aufgabenzuschnitt des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) gefordert. "Der Dieselskandal hat gezeigt, dass beim Kraftfahrtbundesamt deutlicher Nachholbedarf in puncto Verbraucherschutz besteht", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) dem "Handelsblatt". Das KBA solle sich auch als "Dienstleister für Verbraucher" sehen.

"Die Verankerung eines gesetzlichen Aufsichtsziels Verbraucherschutz wäre deshalb wichtig und eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden Beirat des KBA."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "VZBV-Chef verlangt Neuausrichtung des Kraftfahrt-Bundesamts"

Es sind noch keine Kommentare zu
"VZBV-Chef verlangt Neuausrichtung des Kraftfahrt-Bundesamts"
vorhanden.