VW verteidigt Austausch mit anderen Herstellern

Wirtschaft Autoindustrie Unternehmen


VW verteidigt Austausch mit anderen Herstellern

26.07.2017 - 21:09 Uhr

VW verteidigt Austausch mit anderen Herstellern VW verteidigt Austausch mit anderen Herstellern Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Volkswagen hat angesichts der Berichte über illegale Absprachen den Informationsaustausch zwischen verschiedenen Herstellern verteidigt. "Es ist weltweit üblich, dass Autohersteller sich zu technischen Fragen austauschen, um so die Innovationsgeschwindigkeit und -qualität zu steigern", teilte der Konzern am Mittwoch mit. "Davon profitieren nicht zuletzt die Kunden, weil innovative Lösungen schneller verfügbar und preiswerter sind als aufwendigere Einzelentwicklungen."

Der VW-Vorstand hatte am Abend den Aufsichtsrat zu den möglichen Kartellvorwürfen informiert. Details nannte der Konzern nicht.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "VW verteidigt Austausch mit anderen Herstellern"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
27.07.2017 13:46 Uhr

Es mag ja sein, das Absprachen gang ung gebe sind und in einem gewissen Rahmen ist es auch sicherlich in Ordnung/erlaubt, nur eben nicht über diesen Rahmen hinaus. Und das ist halt hier die Frage, wie viel genau wurde abgesprochen und was?

Kommentar von PurpleColumbine
27.07.2017 11:13 Uhr

Es ist schon richtig. Absprachen sind überall und auch allgemein üblich - auch wenn sie verboten sind. Ich kenne das von meinem früheren Arbeitgeber. Wurde immer so gehandhabt.