VW-Chef Müller kritisiert Piech und Winterkorn

Wirtschaft Autoindustrie Unternehmen


VW-Chef Müller kritisiert Piech und Winterkorn

22.07.2017 - 09:40 Uhr

VW-Chef Müller kritisiert Piech und Winterkorn VW-Chef Müller kritisiert Piech und Winterkorn Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

VW-Chef Matthias Müller kritisiert die früheren VW-Manager Martin Winterkorn und Ferdinand Piech. "Die beiden haben sich aus heutiger Sicht zu wenig damit beschäftigt, wie die Welt in zehn oder 20 Jahren aussehen könnte. Volkswagen hatte ja nie eine echte Strategie-Abteilung", sagte Müller der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

"Volkswagen war ein hierarchisch organisierter und obrigkeitshöriger Konzern, und viele Entscheidungen wurden ganz oben getroffen - speziell Produktentscheidungen." Müller kündigte an: "Wir wollen Volkswagen jünger, weiblicher und internationaler machen. Und weniger hierarchiegläubig. Aber so ein Wandel braucht Zeit." Er nannte ein Beispiel: "Als ich das erste Mal in die Kantine zum Mittagessen gegangen bin, ist einigen Mitarbeitern beinahe die Gabel im Mund stecken geblieben. Mittlerweile behandeln sie mich in der Regel wie jeden anderen Kollegen." Müller nannte den Betrug bei Abgaswerten einen Skandal: "Es ist ein Dieselskandal gewesen, der sich inzwischen zu einem Abgasskandal ausgeweitet hat." Und weiter: "Was Volkswagen angeht, kann ich mich bei unseren Kunden nur entschuldigen. Wir stellen das Unternehmen deswegen auch auf den Kopf, damit so etwas in Zukunft nicht mehr möglich ist."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "VW-Chef Müller kritisiert Piech und Winterkorn"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
24.07.2017 07:35 Uhr

die kritik punkte sind natürlich verständlich und zeigen auf das es wohl einige probleme gab die jetzt ausgebügelt werden müssen,denn die wirtschaftliche und zukunftsorientierte Komponente ist absolut wichtig zu betrachten.

Kommentar von moses1972
22.07.2017 20:26 Uhr

Herr Müller sie können es besser als ihre Vorgänger machen. Dafür müssen sie aber endlich alle Fakten auf den Tisch legen und ihren Eiertanz beenden..

Kommentar von moonraker2005
22.07.2017 11:05 Uhr

Ja, ja Herr Müller, wer in der scheisse sitzt kann gut mit Scheisse schmeisen. An Müllers stelle würde ich endlich mal den eigenen Laden in Ordnung bringen.