Von der Leyen verteidigt geplante Erhöhung der Militärausgaben

Politik Militär


Von der Leyen verteidigt geplante Erhöhung der Militärausgaben

07.08.2017 - 07:30 Uhr

Von der Leyen verteidigt geplante Erhöhung der Militärausgaben Von der Leyen verteidigt geplante Erhöhung der Militärausgaben Politik
über dts Nachrichtenagentur

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat die SPD-Kritik an der geplanten Erhöhung der Militärausgaben auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) zurückgewiesen. "Ich kenne keinen europäischen Nachbarn, der irgendetwas anderes erwartet, als dass Deutschland sein Versprechen hält", sagte von der Leyen den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Die SPD lüge sich selbst in die Tasche, "wenn sie glaubt, dass Sicherheit in Europa billiger zu haben ist als unter dem Schutzdach der Nato".

Nach ihren Angaben gibt Deutschland aktuell 1,26 Prozent des BIP für die Verteidigung aus, wolle bis 2024 die zwei Prozent erreichen. Das sei notwendig, sagte von der Leyen. "Wenn die SPD jetzt den schrittweisen Aufwuchs der Investitionen ablehnt, verabschiedet sie sich von der eingeleiteten Modernisierung der Bundeswehr und den Trendwenden für mehr Personal und Material." Von der Leyen kritisierte, die SPD zerdeppere in ihrem "total verkorksten Wahlkampf blindlings das Vertrauen unserer Soldatinnen und Soldaten genauso wie das befreundeter Nationen". Zuvor hatte die SPD-Führung um Kanzlerkandidat Martin Schulz und Fraktionschef Thomas Oppermann die Zwei-Prozent-Marke in einem Beitrag für die Funke-Zeitungen als "unrealistisch" und schlichtweg das "falsche Ziel" bezeichnet. Es käme fast einer Verdoppelung der derzeitigen Verteidigungsausgaben von 37 Milliarden Euro gleich, "Deutschland wäre dann mit Abstand die größte Militärmacht Europas". Das könne niemand wollen, "allein aufgrund unserer Vergangenheit", warnten die SPD-Politiker.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Von der Leyen verteidigt geplante Erhöhung der Militärausgaben"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
07.08.2017 23:20 Uhr

Genau, immer mehr Geld für Militär, super. Statt das Geld für Sinnvolle Armutsbekämpfung auszugeben. Menschen die wir fair und gleichberechtigt behandeln werden nicht auf uns schiessen.

Kommentar von GoldSaver
07.08.2017 20:42 Uhr

Vielleicht sollte maneinfach vorher über solche Dinge diskutieren und keine Versprechungen machen, die dann eventiell doch nicht eingehalten werden, bzw. die einige nicht einhalten wollen.