Verwirrung bei Wahl der AfD-Bundessprecher - Parteitag unterbrochen

Politik Parteien Livemeldung


Verwirrung bei Wahl der AfD-Bundessprecher - Parteitag unterbrochen

02.12.2017 - 18:37 Uhr

Verwirrung bei Wahl der AfD-Bundessprecher - Parteitag unterbrochen Verwirrung bei Wahl der AfD-Bundessprecher - Parteitag unterbrochen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die schleswig-holsteinische Landtagsvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein und der Berliner Landesvorsitzende Georg Pazderski haben sich am Samstag ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Wahl des AfD-Bundessprechers geliefert. Dabei kam es zur Verwirrung unter den Delegierten auf dem Parteitag in Hannover. Von Sayn-Wittgenstein erhielt im ersten Wahlgang zwar die meisten Stimmen, aber nicht die notwendige Mehrheit, was verfrüht zu Beglückwünschungen im Saal geführt hatte.

In einer Stichwahl hatte dann Pazderski die meisten Stimmen, was aber ebenfalls nicht ausreichte, um Bundessprecher zu werden. Der Parteitag wurde unterbrochen, um das weitere Verfahren zu besprechen. Jörg Meuthen war bereits zuvor wiedergewählt worden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Verwirrung bei Wahl der AfD-Bundessprecher - Parteitag unterbrochen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
03.12.2017 12:04 Uhr

Das ist wirklich ein sehr kurrioser Ausgang, erst gewinnt der eine, hat aber dennoch nicht genug SDtimmen, dann gewinnt der ander, ebenfalls ohne Mehrheit. Das hat man auch nicht oft.