Verdi forder totale Abschaffung sachgrundloser Befristung

Politik Arbeitsmarkt


Verdi forder totale Abschaffung sachgrundloser Befristung

07.09.2019 - 01:00 Uhr

Verdi forder totale Abschaffung sachgrundloser Befristung Verdi forder totale Abschaffung sachgrundloser Befristung Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der designierte neue Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Werneke, hat die große Koalition aufgefordert, die sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen komplett abzuschaffen: "Darunter leiden vor allem jüngere Menschen. Leider auch im öffentlichen Dienst, besonders im wissenschaftlichen Bereich", sagte Werneke den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Er sagte, in diesem Bereich bestehe dringender Handlungsbedarf: "Ich erwarte, dass die Koalition im Herbst liefert."

Der bisherige Vize-Chef der Gewerkschaft, der in zwei Wochen Nachfolger von Frank Bsirske werden soll, mahnte die Koalition auch zur Umsetzung der Grundrente. Werneke, der Mitglied der SPD ist, wollte seiner Partei keine Empfehlung geben, in der großen Koalition zu bleiben. Er sagte aber, die SPD habe viel durchsetzen können wie die Wiederherstellung der Parität in der gesetzlichen Krankenversicherung und die Absicherung des Rentenniveaus bis 2025. "Für den Herbst steht noch einiges an. Da wäre es gut, wenn die SPD noch Erfolge vorweisen könnte", sagte Werneke.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Verdi forder totale Abschaffung sachgrundloser Befristung"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Verdi forder totale Abschaffung sachgrundloser Befristung"
vorhanden.