Verbraucherschützer fordern schnelle Lösung für Sammelklagen

Wirtschaft Justiz


Verbraucherschützer fordern schnelle Lösung für Sammelklagen

04.09.2017 - 14:50 Uhr

Verbraucherschützer fordern schnelle Lösung für Sammelklagen Verbraucherschützer fordern schnelle Lösung für Sammelklagen Wirtschaft

Verbraucherschützer haben das Angebot von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), sich mit Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) umgehend über Sammelklagen für Verbraucher zu verständigen, begrüßt. "Wir würden es sehr begrüßen, wenn jetzt möglich schnell eine Lösung gefunden wird", sagte der Rechtsexperte des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Roland Stuhr, dem "Tagesspiegel" (Dienstagausgabe). Auch der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, Klaus Müller, schloss sich der Forderung an.

"Bundeskanzlerin Merkels Terminvorschlag, gleich heute die Gespräche der Bundesregierung zu starten, begrüßen wir Verbraucherschützer sehr", sagte VZBV-Chef Klaus Müller dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). "Nach jahrelangem Stillstand sollte die Ressortabstimmung über den vorliegenden Gesetzentwurf des Bundesjustizministeriums jetzt beginnen." Allerdings blieb die Ankündigung Merkels, Maas noch am Montag anzurufen, um ihn zur Nachbesserung seines Gesetzesvorschlags aufzufordern, laut eines Berichts der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) zunächst folgenlos. Er habe vom Kanzleramt bisher keine "echte inhaltliche Anmerkungen" zu seiner Gesetzesinitiative erhalten, sagte Maas den Funke-Zeitungen. Merkel hatte am Sonntag beim TV-Duell beklagt, der Gesetzesvorschlag des Justizministers sei viel zu bürokratisch.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Verbraucherschützer fordern schnelle Lösung für Sammelklagen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
04.09.2017 15:03 Uhr

Das wäre auf alle fälle wünschenswert das sich da rasch etwas tut doch ich denke das wird sich noch hinziehen.
Hinsichtlich für endverbraucher wäre dies eine positive Entwicklung.