US-Medien: Pressesprecher des Wei├čen Hauses tritt zur├╝ck

Politik


US-Medien: Pressesprecher des Wei├čen Hauses tritt zur├╝ck

21.07.2017 - 18:22 Uhr

US-Medien: Pressesprecher des Wei├čen Hauses tritt zur├╝ck US-Medien: Pressesprecher des Wei├čen Hauses tritt zur├╝ck Politik
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Der Pressesprecher des Wei├čen Hauses, Sean Spicer, tritt offenbar zur├╝ck. Das berichten am Freitag mehrere US-Medien ├╝bereinstimmend. Demnach soll Spicer die Entscheidung am Freitagmorgen (Ortszeit) US-Pr├Ąsident Donald Trump mitgeteilt haben.

Hintergrund sei die Ernennung des neuen Kommunikationsdirektors des Wei├čen Hauses, Anthony Scaramucci. Spicer soll sich deutlich gegen die Berufung Scaramuccis ausgesprochen haben. Er war seit dem Amtsantritt Trumps Pressesprecher des Wei├čen Hauses und schon seit l├Ąngerer Zeit in dieser Position umstritten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik k├Ânnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "US-Medien: Pressesprecher des Wei├čen Hauses tritt zur├╝ck"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
24.07.2017 11:11 Uhr

Hmmmm viele ├Ąnderungen und viele die zur├╝ck treten so kann auch keine feste struktur entstehen.
mal sehen wie sich die n├Ąchsten Schlagen werden und wie sich das verzeichnen wird.

Kommentar von ruhrgebiet
22.07.2017 07:39 Uhr

Immermehr erkennt man das dort etwas " faul" ist, soviele Minister in den ersten Monaten wieder zu entlassen bzw. die zur├╝ck treten hat es vorher nicht gegeben.

Kommentar von GoldSaver
22.07.2017 05:57 Uhr

Tja, Donald Trump l├Ąsst sich halt selten etwas sagen.

Der Pressesprecher muss doch sicher mit dem Kommunikationsdirektor zusammenarbeiten, daher sollte man auf seine Meinung in der Besetzungsfrage eigentlich h├Âren...

Kommentar von moonraker2005
21.07.2017 22:27 Uhr

Schade das der Pr├Ąsident nicht selber zur├╝cktritt. ABer das w├╝rde der selbstherrliche Herr Trump niemals machen. Also liebe Amerikaner jagt in aus dem Amt.