Union: Wachstum und CO2-Reduktion entkoppeln

Politik


Union: Wachstum und CO2-Reduktion entkoppeln

16.12.2019 - 15:34 Uhr

Union: Wachstum und CO2-Reduktion entkoppeln Union: Wachstum und CO2-Reduktion entkoppeln Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Unionsfraktion wirbt mit einer "Entkopplung" von Wirtschaftswachstum und CO2-Reduktion. "Wir müssen auch zeigen, dass wir die Technologien entwickeln und haben, die es uns ermöglichen, in dieses neue Zeitalter der nachhaltigen, ressourcenschonenden Wirtschaft auch zu kommen", sagte die Klimaschutzbeauftragte der Unionsfraktion, Anja Weisgerber (CSU), am Montag dem Deutschlandfunk. Die Entwicklungs- und Schwellenländer müssten zudem ihre Wirtschaft von Anfang an gleich klimafreundlich aufbauen.

"Da werden wir viel dabei unterstützen und werden mit gutem Beispiel auch vorangehen." Es brauche eine "Klimadiplomatie", denn alleine könne man das Klima nicht retten, sagte die Klimaschutzbeauftragte. "Wir haben uns gegenseitig auch Rechenschaft darüber abgelegt, wie wir in den einzelnen Staaten die Ziele erreichen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Union: Wachstum und CO2-Reduktion entkoppeln"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Union: Wachstum und CO2-Reduktion entkoppeln"
vorhanden.