Union und SPD wollen Sozialabgaben bei unter 40 Prozent stabilisieren

Politik Parteien Arbeitsmarkt


Union und SPD wollen Sozialabgaben bei unter 40 Prozent stabilisieren

10.01.2018 - 10:58 Uhr

Union und SPD wollen Sozialabgaben bei unter 40 Prozent stabilisieren Union und SPD wollen Sozialabgaben bei unter 40 Prozent stabilisieren Politik
über dts Nachrichtenagentur

Union und SPD wollen sich im Fall einer Neuauflage der Großen Koalition Zurückhaltung bei den Sozialausgaben auferlegen. Die Summe der Abgaben für die Sozialversicherungen soll 40 Prozent nicht übersteigen, berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf das Beschlusspapier der Sondierungsarbeitsgruppe für Wirtschaft, Verkehr und Digitalisierung. "Die Sozialabgaben wollen wir im Interesse von Arbeitnehmern und Arbeitgebern bei unter 40 Prozent stabilisieren", heißt es in dem Papier.

Die Sondierer schreiben auch: "Unser Ziel ist Vollbeschäftigung. Insbesondere Langzeitarbeitslose gilt es besser zu fördern und zu aktivieren und ihnen den (Wieder)Einstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Union und SPD wollen Sozialabgaben bei unter 40 Prozent stabilisieren"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von herkulesleni
10.01.2018 21:22 Uhr

bla bla bla nur hole worte zum schluss heisst es wieder war nicht möglich denn es ist doch immer nur bla bla bla nur worte ohne sinn und verstand denn wenn das oberstübchen hooool ist.