Ungarischer Minister: EuGH wird politisch missbraucht

Politik Ungarn Asyl Justiz


Ungarischer Minister: EuGH wird politisch missbraucht

07.09.2017 - 11:27 Uhr

Ungarischer Minister: EuGH wird politisch missbraucht Ungarischer Minister: EuGH wird politisch missbraucht Politik

Die ungarische Regierung will mit Rechtsmitteln gegen das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur europaweiten Verteilung von Flüchtlingen vorgehen: Der EuGH werde politisch missbraucht, sagte der ungarische Minister für Humanressourcen, Zoltán Balog, dem "Deutschlandfunk". Kritik übte er vor allem an der "Art und Weise, wie diese Entscheidung getroffen ist": "Dass hier etwas überstimmt wird, schon der Prozess, wie man dazu kam in der EU, in der Kommission, dass Länder dazu gezwungen werden, gegen ihren Willen Migranten aufzunehmen, war schon sehr fraglich, weil vorher der Europäische Rat - und das wird nirgendwo erwähnt - sich entschieden hat, dazu die Länder nicht zu zwingen, sondern das in der Entscheidung der einzelnen Mitgliedsstaaten zu lassen. Und das wurde nun mit einer qualifizierten Mehrheit überstimmt im Rat der Innenminister."

Das Urteil sei zwar rechtskräftig: "Aber das zwingt weder die Slowakei noch die Ungarn zu anderen Maßnahmen", so Balog.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ungarischer Minister: EuGH wird politisch missbraucht"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
07.09.2017 12:43 Uhr

Es ist eine unverschämtheit der Ungarn dem EuGH vorzuwerfen das er politsch Beeeinflußt wäre. Man sollte drastische Strafen von EU Seite gegen die Ungarn verhängen.

Kommentar von Freddie32
07.09.2017 11:52 Uhr

einerseits hat er nicht ganz unrecht so auch in den Ländern demokratisch die menschen gefragt wurden und diese ablehnen andererseits hatten sie sich entschieden der eu bei zu treten und da gibt es dann auch Pflichten.