Umfrage: Mehrheit gegen privaten Bau von Autobahnen

Wirtschaft Straßenverkehr


Umfrage: Mehrheit gegen privaten Bau von Autobahnen

03.07.2017 - 17:04 Uhr

Umfrage: Mehrheit gegen privaten Bau von Autobahnen Umfrage: Mehrheit gegen privaten Bau von Autobahnen Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Mehrheit der Deutschen lehnt den privaten Bau von Autobahnen oder Teilabschnitten ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa, über die "Frankfurter Rundschau" in ihrer Dienstagausgabe berichtet. Damit hat auch die gerade beschlossene Grundgesetz-Änderung, die "Öffentlich-Private Partnerschaften" für einzelne Teilstrecken erlaubt, in der Bevölkerung keine Mehrheit.

Die Umfrage wurde von der Initiative "Gemeingut in BürgerInnenhand" in Auftrag gegeben, die sich für den Erhalt der öffentlichen Daseinsvorsorge und gegen Privatisierungen engagiert. Die Demoskopen ermittelten, dass zwar 49 Prozent der Befragten die Zentralisierung des Fernstraßenbaus befürworten, die Bundestag und Bundesrat ebenfalls beschlossen haben (34 Prozent sind dagegen). Den "Bau und Betrieb von Autobahnabschnitten durch private Unternehmen" lehnen dagegen fast zwei Drittel der Befragten ab: 63 Prozent sind dagegen und nur 27 Prozent dafür. Der Infrastruktur-Experte von "Gemeingut in BürgerInnenhand" Carl Waßmuth, kommentierte das Ergebnis mit den Worten: "Eine große Koalition kann eben mal das Grundgesetz ändern. Und der Bundesrat verhindert das nicht. Aber es gibt noch Hoffnung. Die Forsa-Umfrage zeigt: Eine Volksabstimmung hätte diese Privatisierung nicht erlaubt."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Umfrage: Mehrheit gegen privaten Bau von Autobahnen"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
04.07.2017 07:56 Uhr

Ich weiß nicht, ob das Sinn macht. Alles was privatisiert wird, hat in der Regel auch ein Monopol - auch was die Kosten und die Preise betrifft. Das könnte teuer werden.

Kommentar von Senator67
04.07.2017 05:01 Uhr

Warum denn nicht? Sowas funktioniert in Östereich, Schweiz, Italien, Frankreich und Spanien. Weshalb sollte es denn bei uns nicht gehen. Finde die Gesetzesänderung als einen ersten Schritt in die richtige Richtung.

Kommentar von GoldSaver
04.07.2017 04:27 Uhr

Autobahnen sollten definitiv weiterhin Angelegenheit des Landes bleiben! Die ganz Infrastruktur wurde so aufgebaut und ich finde das auch gut, denn wenn es Privat würde, gäbe es "Machtkämpfe" zwischen den Baubetrieben, was am Ende der Kunde zahlt...

Kommentar von moonraker2005
03.07.2017 23:39 Uhr

Ich bin auch gegen den Bau von privaten Autobahnen, Ich denke wenn Autobahnen Privat gebaut werden geht es doch nur um Profit. Die Autofahren dürfen es dann zahlen.