TV-Duell: Merkel und Schulz beide für lockere Abschiebepolitik

Politik Wahlen


TV-Duell: Merkel und Schulz beide für lockere Abschiebepolitik

03.09.2017 - 21:01 Uhr

TV-Duell: Merkel und Schulz beide für lockere Abschiebepolitik TV-Duell: Merkel und Schulz beide für lockere Abschiebepolitik Politik
über dts Nachrichtenagentur

Beim TV-Duell haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz unisono für eine lockere Abschiebepolitik plädiert. "Es kommt auf die Einzelfallprüfung an", sagte Schulz. Es sei wichtig, dass die Behörden weiterhin einen Ermessensspielraum hätten, auch wenn ein Asylbewerber eigentlich ausreisepflichtig sei.

Wenn er Kanzler werde, dann würden "Gefährder" aber "rausfliegen", so Schulz. Die Kanzlerin ergänzte, sie halte es nicht für richtig, dass jemand, der mehrere Jahre in Deutschland sei und die deutsche Sprache gut gelernt habe, als erstes abgeschoben werde. Auch den Familiennachzug wollen sowohl Merkel als auch Schulz weiterhin ermöglichen. Hierzu sei Deutschland völkerrechtlich verpflichtet, so Merkel. Schulz sprach jedoch auch in dieser Frage von einer "Einzelfallprüfung". Das TV-Duell wurde von ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Phoenix gleichzeitig ausgestrahlt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "TV-Duell: Merkel und Schulz beide für lockere Abschiebepolitik"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
04.09.2017 12:44 Uhr

Es wird so vorsichtig Diskutiert weil die Wahlen anstehen und man wirklich niemanden verärgern möchte. Beide wollen alle Wählergruppen aufgabeln, dabei wäre es doch so wichtig endlich mal Klarheit zu schaffen was diese Parteien in der Zukunft planen

Kommentar von PurpleColumbine
04.09.2017 08:01 Uhr

Lockere Abschiebepolitik? Eine Abschiebung hat doch ihre Gründe. Kann man da nicht konsequent sein? Warum sind die Deutschen immer so lasch und vorsichtig?

Kommentar von Eric17
03.09.2017 23:46 Uhr

Ein sehr porsitives Signal finde Ich, dass beide einen gemeinsamen Nenner beim Thema der Flüchtlingspolitik haben. Denn Politiker sollten sich nicht nur auf ihre Differenzen, sondern auch auf Gemeinsamkeiten berufen

Kommentar von moses1972
03.09.2017 23:13 Uhr

Das Thema Abschiebung ist schon nicht ganz einfach. Es ist immer sehr schwer zu entscheiden wer abgeschoben werden soll und wer nicht. Warten wir mal ab.

Kommentar von Freddie32
03.09.2017 21:09 Uhr

locker halte ich für fatal und völlig an der wirklichkeit vorbei,es muss eine abschiebung danach passieren das die jenigen die keine flüchtlinge sind,straftaten begehen etc sofort unverzüglich abgeschoben werden.