Trumps Zustimmungswerte in den USA gehen zurück

Politik


Trumps Zustimmungswerte in den USA gehen zurück

16.07.2017 - 08:36 Uhr

Trumps Zustimmungswerte in den USA gehen zurück Trumps Zustimmungswerte in den USA gehen zurück Politik
über dts Nachrichtenagentur

Sechs Monate nach Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Donald Trump gehen seine Zustimmungswerte in den USA zurück. Nur noch 36 Prozent der US-Wähler sind grundsätzlich mit der Art, wie Trump Politik macht, einverstanden, im April waren es noch 42 Prozent, so eine Umfrage der Washington Post und des Fernsehsenders ABC, die am Sonntag veröffentlicht wurde. Das ist der niedrigste Zustimmungswert nach einem halben Jahr im Amt, den ein US-Präsident in den letzten 70 Jahren erreicht hat.

58 Prozent sind grundsätzlich unzufrieden, das wiederum ist der höchste Wert für einen US-Präsidenten seit 70 Jahren. Bei Ex-Präsident Obama beispielsweise waren die Zustimmungswerte genau umgekehrt: 59 Prozent waren sechs Monate nach Amtsübernahme mit seiner Politik einverstanden, 37 Prozent lehnten sie damals ab. Selbst unter den Anhängern der Republikaner geht die aktuelle Zustimmung zu Trump zurück, allerdings von 84 auf 82 Prozent und damit auf relativ hohem Niveau. Immer mehr US-Bürger sind zudem mittlerweile überzeugt, dass Russland die US-Wahl beeinflusst hat. 60 Prozent der US-Bürger sind jetzt dieser Meinung, im April waren es noch 56 Prozent. Die Umfrage wurde vom 10. bis 13. Juli durchgeführt, 1.001 Erwachsene wurden befragt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Trumps Zustimmungswerte in den USA gehen zurück"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
18.07.2017 05:51 Uhr

Es ist schon irgendwie kurios, Trump selbst sieht überall nur Bestätigung in seiner eigenen Politik, aber im Land selbst wird er immer unbeliebter.

Wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, wie lange das noch gutgeht.

Kommentar von Solinn
16.07.2017 20:41 Uhr

Erst wählen sie ihn und dann passt es ihnen doch nicht..... das hätten sie sich vielleicht mal früher überlegen sollen. Vielleicht sollte man mal vor den Wahlen IQ Tests durchführen

Kommentar von moonraker2005
16.07.2017 17:36 Uhr

Ich kann überhaupt nicht verstehen das noch irgendein Amerikaner Trump gut findet. Der Mann ist einfach nur peinlich, überheblich und arrogant in meinen Augen.

Kommentar von moses1972
16.07.2017 13:20 Uhr

Das wundert doch niemanden so wirklich. Wer wie Trump einen politischen Harakiri Kurs fährt muss doch mit einem schwindenden zuspruch im Volk rechnen.