Trump-Sprecher Spicer tritt zurück - Stellvertreterin übernimmt

Politik


Trump-Sprecher Spicer tritt zurück - Stellvertreterin übernimmt

21.07.2017 - 20:58 Uhr

Trump-Sprecher Spicer tritt zurück - Stellvertreterin übernimmt Trump-Sprecher Spicer tritt zurück - Stellvertreterin übernimmt Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Pressesprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, hat seinen Rücktritt angekündigt. Es sei "eine Ehre und ein Privileg" gewesen, US-Präsident Donald Trump und "diesem tollen Land" zu dienen, teilte Spicer am Freitag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Sein Amt werde er noch bis Ende August weiterführen.

Die bisherige stellvertretende Pressesprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, soll die Nachfolgerin von Spicer werden, wie der neue Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses, Anthony Scaramucci, am Freitag in Washington ankündigte. Hintergrund für den Rücktritt Spicers soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge die Ernennung Scaramuccis sein. Der Trump-Sprecher soll sich deutlich gegen dessen Berufung ausgesprochen haben. Spicer war seit dem Amtsantritt Trumps Pressesprecher des Weißen Hauses und schon seit längerer Zeit in dieser Position umstritten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Trump-Sprecher Spicer tritt zurück - Stellvertreterin übernimmt"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
24.07.2017 08:08 Uhr

nun gibt er sein amt auf und man wird sehen wie sie sich schlagen wird.
das ist natürlich noch nicht absehbar,man kann nur hoffen das es positive auswirkungen der gesamt situation haben wird.

Kommentar von GoldSaver
22.07.2017 08:02 Uhr

Da Spicer in seiner Position eh schon umstritten war, wird es sicher einigen ganz Recht sein, dass er nun von sich aus das Amt abgibt.

Mal abwarten, wie es danach weiter geht, wer wird als nächstes gehen?

Kommentar von moonraker2005
21.07.2017 22:22 Uhr

Dem großen Präsidenten Trump gehen immer mehr vertraute von der Fahne. Ratet mal wer als letztes geht....Trump. Dieser Präsident ist der unfähigste der US Geschichte.