Trassenpreise für Güterverkehr sollen sinken

Wirtschaft Zugverkehr


Trassenpreise für Güterverkehr sollen sinken

25.06.2018 - 16:26 Uhr

Trassenpreise für Güterverkehr sollen sinken Trassenpreise für Güterverkehr sollen sinken Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Trassenpreise für den Schienen-Güterverkehr sollen im laufenden Jahr noch um 175 Millionen Euro gesenkt werden. Das geht aus der Vorlage des Bundesfinanzministeriums für die Bereinigungssitzung des Bundestags-Haushaltsausschusses am Mittwoch hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Dienstagausgaben berichten. Im Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2018 waren zunächst keine Mittel für eine Entlastung der Bahn-Unternehmen vorgesehen.

Die Koalitionsfraktionen hatten zuletzt eine Senkung um 350 Millionen Euro verlangt. Verbände hatten zuletzt einen sinkenden Marktanteil des Schienen-Güterverkehrs beklagt. In der mittelfristigen Finanzplanung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) sind nach RND-Informationen ab 2019 jährlich 350 Millionen Euro zur Senkung der Trassenpreise vorgesehen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Trassenpreise für Güterverkehr sollen sinken"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
25.06.2018 19:46 Uhr

Dann wollen wir doch mal sehen, ob diese Ziele wirklich eingehalten werden können. Ist ja doch eine ganze Menge die eingespart werden soll, ich bin da eher skeptisch.