Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger kommt frei

Gemischtes Kriminalität


Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger kommt frei

18.09.2018 - 14:26 Uhr

Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger kommt frei Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger kommt frei Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Mehrere Wochen nach dem Tötungsdelikt von Chemnitz kommt einer der Tatverdächtigen offenbar frei. Es handele sich um den 22-jährigen Iraker Yousif A., berichten NDR und "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung dessen Anwalt. Nach dem Tod eines 35-Jährigen auf dem Chemnitzer Stadtfest hatte die Staatsanwaltschaft gegen insgesamt drei Männer Haftbefehle beantragt.

Neben dem Iraker war auch ein 23-jähriger Syrer festgenommen worden. Nach einem dritten Tatverdächtigen wird noch gefahndet. Der 22-Jährige bestreitet Medienberichten zufolge eine Tatbeteiligung. Der Anwalt des Verdächtigen hatte zuletzt eine Haftprüfung beantragt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger kommt frei"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Tötungsdelikt in Chemnitz: Tatverdächtiger kommt frei"
vorhanden.