Tillich für deutlich entschiedeneres Vorgehen gegen "Reichsbürger"

Politik Gesellschaft Kriminalität


Tillich für deutlich entschiedeneres Vorgehen gegen "Reichsbürger"

13.09.2017 - 19:27 Uhr

Tillich für deutlich entschiedeneres Vorgehen gegen Reichsbürger Tillich für deutlich entschiedeneres Vorgehen gegen "Reichsbürger" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat ein deutlich entschiedeneres Vorgehen gegen sogenannte "Reichsbürger" gefordert. "Wir sind viel zu lasch mit denen umgegangen", sagte Tillich dem "Tagesspiegel" (Donnerstagsausgabe). Er prangerte zugleich Verbindungen zwischen AfD, Rechtsextremisten und "Reichsbürgern" an - und versprach, dass es eine Zusammenarbeit mit der AfD im Freistaat nicht geben werde.

Tillich machte eine "zum Teil unheimliche Melange aus Wutbürgern, Rechtsextremen, Reichsbürgern und der AfD" für die Angriffe gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel bei den CDU-Kundgebungen im Bundestagswahlkampf verantwortlich. Er halte die Art und Weise dieser Wut für "nicht erklärbar", sagte der sächsische Regierungschef: "Diese Leute brüllen und pfeifen. Sie wollen gar keine Diskussion. Sie wollen ihren angestauten Frust ablassen." Die Protestierer hätten Angst vor der Zukunft und suchten jemand, den sie dafür verantwortlich machen könnten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Tillich für deutlich entschiedeneres Vorgehen gegen "Reichsbürger""

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Eric17
13.09.2017 23:29 Uhr

Tja, das erinnert mich doch immerwieder daran, dass der deutsche Staat wohl auf dem rechten Auge blind ist. Ich finde es gut, dass nun härter gegen solche Leute vorgegangen werden soll.

Kommentar von moses1972
13.09.2017 21:42 Uhr

Meiner Meinung nach sollte man die Reichsbüger genau beobachten das sie sich an die Regeln halten. Man kann eine Parallelgeselschaft durch die Reichsbürger nicht dulden.

Kommentar von Freddie32
13.09.2017 20:11 Uhr

Nun ja jedoch darf jeder seine freie Meinung äußern und das grunddenken derer ist das Deutschland nicht souverän ist was beispielsweise stimmt und nur eine GbR,dazu kann ich nichts sagen.
wenn sie jedoch kriminell werden oder gegen gesetze verstoßen ist das nicht richtig.

Kommentar von moonraker2005
13.09.2017 19:53 Uhr

Ich finde auch das man gegen die sogenannten Reichsbürger ganz entschieden vorgehen muss. Es geht nicht an das sie sich vielfach nicht an Gesetz und Ordnung halten.