Tiefensee: Deutschland braucht starke Solarindustrie

Wirtschaft Energie Unternehmen Industrie


Tiefensee: Deutschland braucht starke Solarindustrie

20.08.2017 - 06:00 Uhr

Tiefensee: Deutschland braucht starke Solarindustrie Tiefensee: Deutschland braucht starke Solarindustrie Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) geht trotz der Insolvenz des Solarzellenherstellers Solarworld von einem Wiedererstarken der Branche in Deutschland aus. "Deutschland muss weiterhin in der Wachstumstechnologie Photovoltaik vertreten sein, nicht zuletzt, um Forschung und Entwicklung weiter finanzieren zu können", sagte der SPD-Politiker der "Welt am Sonntag" (20. August 2017). "Sonst geht es uns wie bei der Batterietechnik, bei der die Asiaten alle Patente anmelden und wir schauen in die Röhre, weil wir die Elektrochemie-Lehrstühle abgeschafft haben."

Tiefensee sagte, er hoffe, dass Solarworld-Gründer Frank Asbeck sich mit einer neuen Gesellschaft am Standort Arnstadt in Thüringen gut aufstelle und möglichst viele Arbeitskräfte in dem Land halte. Bisher ist von rund 180 weiterhin bestehenden Jobs die Rede, ein Bruchteil der früheren Stellenanzahl. "Ich gehe davon aus, dass die Belegschaft später wieder wächst", sagte Tiefensee der Zeitung. Die geplante Produktion von 400 Megawatt pro Jahr sei mit einer derart geringen Belegschaft kaum zu bewerkstelligen. Zudem sprach sie Tiefensee strikt dagegen aus, Strafzölle für chinesische Produkte zu senken.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Tiefensee: Deutschland braucht starke Solarindustrie"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
25.08.2017 17:40 Uhr

Solar ist natürlich eine gute idee gewesen und ist es immer noch,aber es muss sich weiter hin ausweiten und besser gestaltet werden.
Derzeit sieht es noch nicht sehr gut aus.

Kommentar von Eckhard
21.08.2017 08:44 Uhr

Gewinne und Profite sind wichtiger als Innovationen und Forschung. Leider ist das so und wird auch so praktiziert. Bei Neubauten sollte es Pflicht werden Solaranlagen mit zu verbauen.

Kommentar von moonraker2005
20.08.2017 17:29 Uhr

Wir hatten in Deutschland mal eine starke Solarwirtschaft die führend war in der Welt. Leider haben Wirtschaft und Politik zu viele Fehler gemacht um die Führung zu halten.

Kommentar von moses1972
20.08.2017 16:51 Uhr

Ja Herr Tiefensee hat damit schon recht. Leider wurde vor vielen Jahren die Chancen verspielt das deutschland bei der Solartechnik eine führende Position einnimmt.