Studie: Umstellung auf Öko-Hähnchenmast schadet der Umwelt

Wirtschaft Tiere Nahrungsmittel Unternehmen


Studie: Umstellung auf Öko-Hähnchenmast schadet der Umwelt

24.07.2017 - 05:00 Uhr

Studie: Umstellung auf Öko-Hähnchenmast schadet der Umwelt Studie: Umstellung auf Öko-Hähnchenmast schadet der Umwelt Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Eine komplette Umstellung der Geflügelzucht in Deutschland auf hohe ökologische Standards hätte ungeahnte negative Folgen für Umwelt und Volkswirtschaft: Das ist das Ergebnis einer noch unveröffentlichten Studie der Agrarwissentschaftler Harald von Witzke und Hans-Henning Windhorst, über die die "Welt" berichtet. Danach würden die landwirtschaftlichen Einkommen bei einem Übergang zur ökologischen Produktion allein in Deutschland um jährlich 1,1 Milliarden Euro sinken. Gleichzeitig würden die Erzeugungskosten "um deutlich über 100 Prozent" steigen, auch die Verbraucherpreise würden sich erhöhen.

Die Studie erhebt den Anspruch, erstmals den gesamtgesellschaftlichen Nutzen der Geflügelmast wissenschaftlich zu beleuchten. Ihre Fertigstellung erfolgt wenige Wochen nach der Veröffentlichung eines Sechs-Punkte-Plans der Grünen "für eine zukunftsfähige Landwirtschaft". In Auftrag gegeben wurde die Untersuchung vom Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft. Kritiker bezweifeln die Ergebnisse. "In Deutschland wird heute sehr billiges Fleisch in großen Mengen mit hohen Nebenkosten erzeugt", sagte der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbands Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Felix Prinz zu Löwenstein, der "Welt". Die Kosten fielen dann anderswo an, etwa bei der aufwendigen Aufbereitung von Trinkwasser, das durch die intensive Tierzucht belastet sei. "Deshalb ist die konventionelle Geflügelmast in Wirklichkeit sehr teuer. Wir können sie uns auf die Dauer nicht leisten", so Löwenstein. Laut der Studie würden die steigenden Preise bei einer Umstellung auf Öko-Hähnchenmast in Deutschland zu höheren Importen führen und so die Fleischerzeugung im Ausland außerhalb der EU anregen. Die schlechtere Futterverwertung dort führe wiederum zu einem höheren Bedarf an Ackerfläche für den Futtermittelanbau, belaste auf diese Weise die Klimabilanz und schmälere die Artenvielfalt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Studie: Umstellung auf Öko-Hähnchenmast schadet der Umwelt"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
25.07.2017 04:54 Uhr

Ob das so ganz richtig ist? Ich bezweifel es.
Es gibt garantiert einen weg auf Öko umzustellen, ohne die Umwelt so drastisch zu belasten, notfalls muss halt ein bissle weniger produziert werden. Es wird ja eh jede Menge in den Müll geworfen, da wird das auch nicht schaden.
Und wenn wirklich so sein sollte, das es die Umwelt belastet (was ich nicht recht glauben kann), dann muss man halt einen Mittelweg nehmen. Nur Tiere deshalb leiden zu lassen, ist auch nicht richtig!

Und ich bin überzeugt, Bio ist möglich, wenn man es richtig macht, auch ohne die Umwelt so stark zu belasten!

Kommentar von moonraker2005
24.07.2017 18:51 Uhr

Ich kann nicht verstehen was so schwer ist die Hähnchenmast so umzustellen das dem Tierschutz und auch der Umwelt genüge getan wird. Notfalls durch höhere Preise.

Kommentar von Senator67
24.07.2017 11:53 Uhr

An den göldenen Mittelweg denkt mal wieder keiner. Typisch deutsch.... es gibt nur entweder oder.
Andere Länder bekommen es doch auch hin. Muss immer alles geregelt werden?

Kommentar von moses1972
24.07.2017 09:59 Uhr

Wenn die Umstellung der Hähnchenmast so der Umwelt schadet , dann ist das nicht der richtige Weg. Also da muss noch mal gründlich nachgedacht werden.

Kommentar von Freddie32
24.07.2017 07:22 Uhr

Eine komplette Umstellung ist natürlich immer kompliziert und kann große probleme mit sich führen.
Allgemein bin ich persönlich der meinung das wieder bewusster fleisch gegessen werden sollte und auch ein umbruch der gesellschaft statt finden muss.