Studie: Sehr wenige Abschiebungen aus EU-Staaten

Politik Asyl


Studie: Sehr wenige Abschiebungen aus EU-Staaten

20.09.2017 - 16:05 Uhr

Studie: Sehr wenige Abschiebungen aus EU-Staaten Studie: Sehr wenige Abschiebungen aus EU-Staaten Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nur sehr wenige in der Europäischen Union abgelehnte Asylbewerber werden zurückgeführt: Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des US-Forschungsinstituts PEW "wurden bis zum Jahresende 2016 etwa 75.000, das sind ungefähr drei Prozent aller Asylbewerber der Jahre 2015 und 2016, in ihre Heimat oder ein anderes Nicht-EU-Land rückgeführt", berichtet die "Welt" (Donnerstag). Zu ihrer Schätzung kommen die Forscher auf Grundlage von Daten der Europäischen Statistikbehörde Eurostat. Laut den offiziellen Zahlen der Bundesregierung schob Deutschland 2015 und 2016 rund 45.000 Ausländer ab.

Zudem reisten etwa 90.000 gefördert freiwillig aus. Das sind deutlich mehr als die Zahlen der PEW-Forscher für die gesamte EU. Jedoch sind in den deutschen Angaben zum einen auch Ausländer enthalten, die schon vor 2015 ins Land kamen. Vor allem aber beziehen sich die offiziellen Angaben der Bundesregierung zu den Abschiebungen und freiwilligen Ausreisen auf alle ausreisepflichtigen Ausländer; es wird nicht separat aufgeführt, wie viele darunter abgelehnte Asylbewerber waren, schreibt die Zeitung weiter. Die PEW-Studie bezieht sich auf die 28 EU-Staaten sowie Norwegen und die Schweiz.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Studie: Sehr wenige Abschiebungen aus EU-Staaten"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
21.09.2017 13:50 Uhr

Ich kann nicht verstehen das die EU Staaten nicht zügig abschieben wenn ein Asylgesuch abgelehnt ist. Ich finde da muss man konsequenter handeln in Zukunft.

Kommentar von moses1972
20.09.2017 23:38 Uhr

Da muss in der EU aber noch mal kräftig nachgearbeiett werden. Ich verstehe garnicht warum so viele abgelehnte Asylbewerber nicht abgeschoben werden..

Kommentar von skazchan
20.09.2017 18:58 Uhr

Das ist verglichen mit den vielen abgelehnten Asylanträgen immer noch eine kleine Menge von Menschen die freiwillig zurückkehrt. Diese halten sich nun leider illegal in Europa auf, was sie davon haben ist fraglich

Kommentar von Freddie32
20.09.2017 16:11 Uhr

ich bin absolut für humanitäre hilfe jedoch verstehe ich nach wie vor auch die diskussion nicht,wenn jemand abgelehnt wurde ist er abreise pflichtig.Ansonsten frage ich mich warum wir noch ein Asyl und Flüchtlingsgesetz haben,das könnten wir eigentlich dann gleich komplett auflösen.