Studie: Höchste Zahl an unentschlossenen Wählern seit Jahrzehnten

Politik Wahlen


Studie: Höchste Zahl an unentschlossenen Wählern seit Jahrzehnten

22.08.2017 - 18:30 Uhr

Studie: Höchste Zahl an unentschlossenen Wählern seit Jahrzehnten Studie: Höchste Zahl an unentschlossenen Wählern seit Jahrzehnten Politik
über dts Nachrichtenagentur

Einen Monat vor der Bundestagswahl weiß fast die Hälfte der Wähler noch nicht, für wen sie am 24. September stimmen wollen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die ""Frankfurter Allgemeine Zeitung"" (Mittwochausgabe) hervor. So hoch wie derzeit, 46 Prozent, war der Anteil der Unentschiedenen in den vergangenen 20 Jahren so kurz vor der Wahl nie.

Gleichzeitig ist auch der Anteil der Wähler, die den Ausgang der Wahl schon vor dem Wahltag für entschieden halten, mit 45 Prozent so hoch wie noch nie seit der Wiedervereinigung. In der Sonntagsfrage liegt die Union gegenüber dem Juli unverändert bei 39,5 Prozent, währen die SPD einen halben Punkt auf 24,5 Prozent verliert. Die FDP würde mit zehn Prozent drittstärkste Kraft vor der Linkspartei (acht Prozent) und den Grünen (7,5 Prozent). Die AfD, die in einer Umfrage Anfang des Jahres noch drittstärkste Kraft war, würde laut dieser Umfrage nun mit sieben Prozent als kleinste Partei in den Bundestag einziehen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Studie: Höchste Zahl an unentschlossenen Wählern seit Jahrzehnten"

Insgesamt 6 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
23.08.2017 20:02 Uhr

Die wähler so denke ich sind natürlich verwirrt wie fast nie zuvor und sind mittlerweile so denke ich stark am überlegen was die zukunft deutschlands betrifft und deswegen auch sehr verunsichert.

Kommentar von Tina52
23.08.2017 14:38 Uhr

Heut zu Tage weiß man wirklich nicht mehr welche Partei man wählen soll denn am Ende wird die Bevölkerung wieder nur versprechen gemacht und es wird nichts davon umgesetzt

Kommentar von Eckhard
23.08.2017 07:36 Uhr

Ich kann die Menschen, die noch unentschlossen sind, sehr gut verstehen. Auch ich bin mir noch nicht sicher. Das ständige hin und her, die ständigen Anschuldigungen gegeneinander und die nicht präsente Bereitschaft endlich was zum Guten zu ändern macht die Menschen nun mal unsicher.

Kommentar von GoldSaver
23.08.2017 05:19 Uhr

Ich kann das ehrlich gesagt gut nachvollzieen. Momentan ist im Grunde so gut wie keine Partei, das Optimum, alles nicht sonderlich tolle Kandidaten. Da kann man im Grunde nur da skleinere Übel wählen, doch sich da zu entscheiden, ist auch nicht unbedingt einfach.

Vor 10 Jahren viel mir dies noch wesentlich einfacer, da habe ich auch en wenig mehr an die Prteien geglaubt, aber aktuell...

Kommentar von moses1972
22.08.2017 21:30 Uhr

Wenn so viele Bürger noch unentschlossen sind was sie bei der Bundestagswahl wählen, heisst das für mich das es am Ende noch mal richtig spannend werden könnte.

Kommentar von moonraker2005
22.08.2017 19:49 Uhr

Da ein Rekord bei den Wählern die noch nicht entschieden haben was sie wählen anstett, denke ich das die Bundestagswahl noch echt spannend werden kann.