Ströbele will nach der Wahl "nicht im Sessel sitzen und Zigarre qualmen"

Politik Parteien


Ströbele will nach der Wahl "nicht im Sessel sitzen und Zigarre qualmen"

28.07.2017 - 15:16 Uhr

Ströbele will nach der Wahl nicht im Sessel sitzen und Zigarre qualmen Ströbele will nach der Wahl "nicht im Sessel sitzen und Zigarre qualmen" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Grünen Politiker Hans-Christian Ströbele geht demnächst in den Ruhestand: Nach der Bundestagswahl werde er jedoch "nicht im Sessel sitzen und Zigarre qualmen", sagte Ströbele im HR1-"Talk". "Ich werde mich weiterhin politisch engagieren." In seinem Bundestagsbüro räume er bereits aus.

"Ich ordne jetzt meine rund 600 Akten, nehme einen Großteil mit in mein Anwaltsbüro und werde zu bestimmten historischen Entwicklungen und Ereignissen aufschreiben, wie es wirklich war." Ströbeles Markenzeichen ist ein roter Schal: "Ich habe fast immer noch ein Dutzend rote Schals in unterschiedlichem Rot, und einige sind auch schon von Motten befallen", sagte er. Ein Mangel an Schals herrsche aufgrund des Mottenbefalls allerdings nicht, denn er bekomme immer wieder neue geschenkt. "Ich habe auch grüne Schals geschenkt bekommen, die trage ich aber nicht, weil das Rot ja Symbol geworden ist."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ströbele will nach der Wahl "nicht im Sessel sitzen und Zigarre qualmen""

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
29.07.2017 09:09 Uhr

Warum auch nicht, wenn man sich noch einigermaßen fit fühlt, sollte man auch irgendetwas weiter machen, einfach um beschäftigt zu sein und geistig fit zu bleiben.

Kommentar von moses1972
28.07.2017 17:20 Uhr

Ich glaube das Herr Ströbele sich auch aus dem Ruhestand immer wieder in die Politik einbringen wird. Das ist auch gut so das er das macht, und ich bin mal gespannt was da kommt.