Steuerzahlerpräsident Holznagel manchmal frustriert über Politik

Politik Steuern


Steuerzahlerpräsident Holznagel manchmal frustriert über Politik

17.07.2018 - 05:00 Uhr

Steuerzahlerpräsident Holznagel manchmal frustriert über Politik Steuerzahlerpräsident Holznagel manchmal frustriert über Politik Politik
über dts Nachrichtenagentur

Anlässlich des sogenannten "Steuerzahlergedenktages" am Mittwoch dieser Woche hat der Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland, Reiner Holznagel, zugegeben, dass ihn die Politik manchmal frustriert. "Wenn ich mir die Belastung der Bürger und Betriebe anschaue und gleichzeitig sehe, wie viel Steuern und Sozialabgaben gezahlt werden, staut sich Ärger auf", sagte Holznagel den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Dienstagausgaben). "Die Politik muss den Menschen endlich mehr Geld zurückgeben – spürbar und umfassend", forderte Holznagel.

Die derzeitige politische Landschaft erinnere ihn an die deutschen Ergebnisse bei der Fußball-WM, so Holznagel weiter. "Auch dort gibt es kein Team, keinen Plan und keine gute Performance in der Regierung." Wenn er sich die "maßlose Ausgabenpolitik" der Großen Koalition ansehe, bleibe ihm "der Atem weg", sagte der Steuerzahlerpräsident. Er werde allerdings nicht aufgeben, versprach Holznagel. "Auch wenn wir als Bund der Steuerzahler sehr dicke Bretter bohren müssen, geben wir nicht auf und kämpfen weiter."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Steuerzahlerpräsident Holznagel manchmal frustriert über Politik"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Kneipenchef
17.07.2018 06:02 Uhr

Alles kein Wunder Herr Holznagel. Diese Koalition regiert nicht miteinander, sondern gegeneinander. Und während der deutsche Steuerzahler immer mehr abgezockt und weniger Leistungen erhält, wird Wirtschaftsflüchtlingen alles in den Allerwertesten geschoben.