Stegner kritisiert Themenauswahl beim TV-Duell

Politik Wahlen Parteien


Stegner kritisiert Themenauswahl beim TV-Duell

04.09.2017 - 13:24 Uhr

Stegner kritisiert Themenauswahl beim TV-Duell Stegner kritisiert Themenauswahl beim TV-Duell Politik
über dts Nachrichtenagentur

SPD-Bundesvize Ralf Stegner hat die Themenauswahl bei dem TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kritisiert. "Leider kamen unsere Themen zu kurz", sagte Stegner der "taz" (Dienstagsausgabe). "Schon seltsam, dass Bildungs- und Sozialpolitik keine Rolle spielten."

Stegner lobte den Auftritt des SPD-Kanzlerkandidaten. "Martin Schulz war inhaltlich stark, authentisch und leidenschaftlich. Er hat Merkel mehrmals in die Enge getrieben." Beim TV-Duell am Sonntagabend hatten die Moderatoren vor allem außen- und flüchtlingspolitische Themen angesprochen. Bildungs- und Sozialpolitik spielten eine untergeordnete Rolle.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Stegner kritisiert Themenauswahl beim TV-Duell"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von CgoL81
05.09.2017 13:43 Uhr

Ja genau, SPD als Bildungsexperte. Deswegen hat man in den SPD-regierten Ländern auch mind. 1 Schuljahr Rückstand auf Bayern, Sachsen, ... (=> CDU-regierte Länder). Ich bisschen lächerlich, die SPD.

Kommentar von moses1972
04.09.2017 16:45 Uhr

Die Kanzlerin wollte das Duell so und ging auf keine Vorschläge das Format zu ändern ein. Naja Frau Merkel ist generell gegen veränderung also am besten Abwählen.

Kommentar von Freddie32
04.09.2017 15:07 Uhr

Das kann er gerne kritisieren,ich persönlich hätte mir härtere Fragen gewünscht die auch einmal zum nachdenken agieren.
man kann jetzt nicht sagen das frau engela merkel herausragend war.