SPD-Vize Dreyer hält Abschaffung von Hartz IV für möglich

Politik Arbeitsmarkt


SPD-Vize Dreyer hält Abschaffung von Hartz IV für möglich

25.03.2018 - 16:55 Uhr

SPD-Vize Dreyer hält Abschaffung von Hartz IV für möglich SPD-Vize Dreyer hält Abschaffung von Hartz IV für möglich Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und Vize-Vorsitzende der SPD, Malu Dreyer, hält die Abschaffung von Hartz IV für möglich und unterstützt die Idee eines solidarischen Grundeinkommens des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. "Ich finde, dass diese Debatte lohnt - wir sollten diesen Gedanken des Regierenden Bürgermeisters aufnehmen, ernst nehmen und ihn weiterdenken. Am Ende eines solchen Prozesses könnte das Ende von Hartz IV stehen", sagte Dreyer dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).

Dreyer wies darauf hin, dass die Große Koalition sich bereits auf den Weg zu diesem Ziel gemacht habe. "Sowohl bei dem Konzept von Michael Müller als auch im Koalitionsvertrag ist verankert, dass wir die Grundsicherung mit dem Thema Arbeit verbinden. Statt Hartz IV und Wohnung wird ein regulärer, sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplatz finanziert. Langzeitarbeitslose kommen so aus dem Hilfebezug heraus und nehmen am normalen Arbeits- und Gesellschaftsleben teil."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "SPD-Vize Dreyer hält Abschaffung von Hartz IV für möglich"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
26.03.2018 13:52 Uhr

Und was kriegen die Arbeitslosen dann? Das Kind wird doch nur umbenannt. Weg kriegt man die Hartzer doch nur, wenn man die Löhne für die schlechten Jobs erhöht.

Kommentar von Spongebob
26.03.2018 00:10 Uhr

Das ist schön, dass sie es für möglich erachtet, dass Hartz vier abgeschafft wird. Doch ob das wirklich im Interesse der Machthabenden liegt, ist fraglich.