SPD-Spitzen kritisieren Sammlungsbewegung "Aufstehen"

Politik Parteien


SPD-Spitzen kritisieren Sammlungsbewegung "Aufstehen"

04.08.2018 - 08:06 Uhr

SPD-Spitzen kritisieren Sammlungsbewegung Aufstehen SPD-Spitzen kritisieren Sammlungsbewegung "Aufstehen" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Führende Vertreter des linken Parteiflügels der SPD gehen auf Distanz zu der neuen linken Sammlungsbewegung "Aufstehen" von Linkspartei-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht. Fraktionsvize Matthias Miersch merkte kritisch an, dass sich Wagenknecht in der Vergangenheit aus rot-rot-grünen Gesprächskreisen "eher herausgehalten" habe. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach bucht das Projekt schlicht als "Unsinn" ab.

"Wir können nicht alle drei Jahre eine neue Partei gründen und die Linke weiter spalten." Parteichefin Nahles will die neue Bewegung so weit wie möglich ignorieren. Führende Genossen sprechen von "einer PR-Nummer von Frau Wagenknecht". Die neue linke Sammlungsbewegung "Aufstehen" geht an diesem Samstag unter www.aufstehen.de an den Start.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "SPD-Spitzen kritisieren Sammlungsbewegung "Aufstehen""

Es sind noch keine Kommentare zu
"SPD-Spitzen kritisieren Sammlungsbewegung "Aufstehen""
vorhanden.