SPD-Politikerin Breymaier nennt Große Koalition "nicht sexy"

Politik Parteien


SPD-Politikerin Breymaier nennt Große Koalition "nicht sexy"

15.10.2018 - 10:30 Uhr

SPD-Politikerin Breymaier nennt Große Koalition nicht sexy SPD-Politikerin Breymaier nennt Große Koalition "nicht sexy" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Landeschefin der SPD in Baden-Württemberg, Leni Breymaier, will nicht mehr von einer Großen Koalition sprechen, sondern von einer Regierungsbeteiligung der SPD. Die Große Koalition sei "nicht sexy", sagte sie am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Der Begriff habe etwas Behäbiges und sei Slapstick.

Das Wahldebakel in Bayern führte die SPD-Politikerin vor allem auf die Regierungspolitik in Berlin zurück. "Wir haben vor der Sommerpause ein Affentheater hoch drei erlebt", sagte Breymaier. Die CSU habe sich "schizophren" verhalten, indem Horst Seehofer in Bayern Geschenke verteilt und in Berlin den Hardliner gegeben habe. Die Arbeit von SPD-Parteichefin Andrea Nahles verteidigte Breymaier. "Der Maaßen ist uns voll vor die Füße gefallen", sagte sie zur Affäre um den Verfassungsschutzpräsidenten. Doch Nahles habe ihren Fehler eingesehen und wiedergutgemacht. "Diese Aufgeregtheit und Null-Fehler-Toleranz, die wir in der Politik inzwischen haben, ist schwierig."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "SPD-Politikerin Breymaier nennt Große Koalition "nicht sexy""

Es sind noch keine Kommentare zu
"SPD-Politikerin Breymaier nennt Große Koalition "nicht sexy""
vorhanden.