SPD-Kanzlerkandidat will 12 Milliarden Euro in Schulen investieren

Politik Bildung


SPD-Kanzlerkandidat will 12 Milliarden Euro in Schulen investieren

27.08.2017 - 02:37 Uhr

SPD-Kanzlerkandidat will 12 Milliarden Euro in Schulen investieren SPD-Kanzlerkandidat will 12 Milliarden Euro in Schulen investieren Politik
über dts Nachrichtenagentur

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will mit einer "Nationale Bildungsallianz" 12 Milliarden Euro aus Bundesmitteln in Schulen investieren und für deutschlandweit vergleichbare Schulabschlüsse sorgen. Zusammen mit den sieben SPD-Ministerpräsidenten hat er ein Eckpunktepapier erarbeitet, über das "Bild am Sonntag" berichtet. Danach soll der Bund neue Kompetenzen bei der Schulbildung bekommen.

Schulz zu "Bild am Sonntag": "Wenn es in die Schule reinregnet, zeigen die Kommunalpolitiker auf die Landespolitik. Und die auf die Bundesebene. Das ist Irrsinn. Die Leute interessieren keine Zuständigkeiten, sondern die Zustände. Ich will, dass Bund und Länder in der Schulpolitik endlich zusammenarbeiten dürfen." Das Kooperationsverbot soll komplett abgeschafft werden. Dass CDU, CSU und der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann daran festhalten, nennt die SPD "eine große Entwicklungsbremse für das deutsche Schulwesen". Stattdessen will die SPD frühkindliche und schulische Bildung im Grundgesetz zur Gemeinschaftsaufgabe von Bund und Ländern erklären. Schulz: "An der Bildung unserer Kinder entscheidet sich die Zukunft des Landes. Deshalb ist bessere Bildung die Kernaufgabe für mich als Kanzler." Damit Umzüge zwischen zwei Bundesländern für Familien mit Kindern einfacher und Bildungsabschlüsse vergleichbar werden, sollen in allen Ländern die Leistungsmaßstäbe und Lernanforderungen deutlich angenähert werden. Auch gleich schwere Prüfungsaufgaben sollen eingeführt werden. In Richtung der Union sagt der SPD-Kanzlerkandidat: "Wir wollen keine 30 Milliarden für Aufrüstung, wir stecken Milliarden in Bildung. Gute Kitas und Schulen sind für unsere Zukunft wichtiger als Panzer und Drohnen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "SPD-Kanzlerkandidat will 12 Milliarden Euro in Schulen investieren"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
28.08.2017 12:58 Uhr

Das ist natürlich wichtig und wäre wenn intelligent eingesetzt eine sehr gute investition in die Zukunft und halte ich für völlig richtig in schulen auf zu stocken.

Kommentar von moonraker2005
27.08.2017 11:40 Uhr

Das ist das sinnvollste was ich bisher im Wahlkampf von den Parteien gehöhrt habe. Die Kinder sind die Zukunft und darin muss investiert werden, Bravo SPD.