SPD-Generalsekretär wirbt für Koalitionsverhandlungen

Politik Parteien


SPD-Generalsekretär wirbt für Koalitionsverhandlungen

13.01.2018 - 16:03 Uhr

SPD-Generalsekretär wirbt für Koalitionsverhandlungen SPD-Generalsekretär wirbt für Koalitionsverhandlungen Politik
über dts Nachrichtenagentur

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wirbt für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union und geht zuversichtlich in die Abstimmung auf dem Parteitag. "Wir haben viele Inhalte durchgekämpft", sagte er der "B.Z. am Sonntag". Er glaube an "die Kraft guter Argumente".

Deshalb sei ihm vor dem Parteitag überhaupt nicht bange. Klingbeil verwies unter anderem auf den Sondierungserfolg der SPD bei der Europapolitik. "Wir haben eine Kehrtwende in der Europapolitik geschafft", sagte er. "Wir wollen die Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen, die europäische Integration voranbringen und einen Sozialpakt schließen. Deutschland rückt ab von der Sparpolitik, hin zu mehr Investitionen. Das ist ein großer Erfolg." Klingbeil kündigte an, die Bürgerversicherung, die Ärzteversorgung im ländlichen Raum und die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung noch einmal auf die Agenda zu setzen, wenn es zu Koalitionsverhandlungen kommen sollte: "Wir werden da noch mehr herausholen."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "SPD-Generalsekretär wirbt für Koalitionsverhandlungen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
14.01.2018 13:54 Uhr

Ich bin absolut nicht zufrieden mit der geplanten Koaltion.

Was dort beschlossen werden soll ist meiner Meinung nach ein Witz. Wie immer werden wirklich wichtige Themen auf die lange Bank geschoben und wenn man mal ehrlich ist, werden viele der Menschen, die es Jahrzente in die Länge ziehen, bis dahin gar nicht mehr leben. Ergo ist es doch klar, warum es denen egal ist!