Spahn verteidigt umstrittene Hartz-IV-Äußerungen

Politik Gesellschaft Arbeitsmarkt


Spahn verteidigt umstrittene Hartz-IV-Äußerungen

13.03.2018 - 11:13 Uhr

Spahn verteidigt umstrittene Hartz-IV-Äußerungen Spahn verteidigt umstrittene Hartz-IV-Äußerungen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der designierte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat seine umstrittenen Äußerungen über Hartz IV verteidigt. "Natürlich ist es schwierig, mit so einem kleinen Einkommen umgehen zu müssen wie es Hartz IV bedeutet", sagte der CDU-Politiker in der n-tv-Sendung "Klamroths Konter". Das decke die Grundbedürfnisse ab und nicht mehr, "da gibt es auch nichts zu diskutieren und das habe ich auch nicht infrage gestellt".

Er finde es trotzdem wichtig zu sehen, "dass unser Sozialsystem tatsächlich für jeden ein Dach über dem Kopf vorsieht und für jeden das Nötige, wenn es ums Essen geht", so Spahn. Auch seine Aussage zum Bedarf an Tafeln in Deutschland verteidigte der Politiker. Wenn man auf jeden Euro Acht geben müsse, seien die Tafeln "ein Angebot, was man natürlich auch annehmen kann und soll". Er finde es aber nicht gut, wenn man den Eindruck erwecke, im deutschen Sozialsystem müsse man ohne Tafeln hungern.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Spahn verteidigt umstrittene Hartz-IV-Äußerungen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von MrTest
13.03.2018 21:29 Uhr

Um die Jahrtausendwende gab es vielleicht 4-5 Tafeln, heute haben wir fast 1000, das ist schon eine bedenkliche Entwicklung wie ich finde. Diese schiere Anzahl zeigt uns das die Armut in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist.

Kommentar von Eckhard
13.03.2018 14:30 Uhr

Statt das Herr Spahn sich zurück zieht und einfach still ist, reitet er sich immer weiter rein. Er redet von Dingen, die er nicht beurteilen kann. Er lebt in einer anderen Welt.