Spahn lehnt Heils "Respekt-Rente" ab

Politik Arbeitsmarkt


Spahn lehnt Heils "Respekt-Rente" ab

13.02.2019 - 09:08 Uhr

Spahn lehnt Heils Respekt-Rente ab Spahn lehnt Heils "Respekt-Rente" ab Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) lehnt die Anfang Februar 2019 von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vorgestellte "Respekt-Rente" für langjährig Rentenversicherte ab. Eine solche Rentenregelung sei "nicht nur teuer, sondern auch ungerecht", sagte Spahn der Zeitschrift "Super Illu" (8/2019). "Nicht jeder, der eine geringe Rente bekommt, ist auch hilfsbedürftig", so Spahn.

"Wer Mietwohnungen besitzt, aber nur eine geringe Rente bekommt, ist nicht hilfsbedürftig." Eine zusätzliche Unterstützung aus Steuermitteln sollten lediglich jene erhalten, die nur von ihrer geringen Rente leben müssten, so der CDU-Politiker weiter. Eine solche Differenzierung sehe das Konzept von Heil aber nicht vor.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Spahn lehnt Heils "Respekt-Rente" ab"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Kneipenchef
15.02.2019 05:17 Uhr

Es ist einfach nur noch zum Kotzen. Man schmeißt Milliarden von Euro in diese dämliche EU oder in andere Dinge, aber für das eigene Volk, das diesen Wahnsinn ja finanziert, ist kein Geld da. Man ist bald gezwungen rechts zu wählen.