Schulze will weniger nächtliche Beleuchtung zum Schutz von Insekten

Politik Natur Umweltschutz


Schulze will weniger nächtliche Beleuchtung zum Schutz von Insekten

11.05.2018 - 05:00 Uhr

Schulze will weniger nächtliche Beleuchtung zum Schutz von Insekten Schulze will weniger nächtliche Beleuchtung zum Schutz von Insekten Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) fordert weniger nächtliche Beleuchtung zum Schutz von Insekten. "Es ist immer mehr Licht dauerhaft an. Übermäßige Beleuchtung bei Nacht bedroht Insekten", sagte die SPD-Politikerin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben).

"Daher meine ich: Licht aus, wo es nicht gebraucht wird", forderte Schulze und sprach sich für den vermehrten Einsatz von fokussierteren Straßenlaternen aus. Die Umweltministerin warnte davor, die Folgen des Insektenschwunds zu unterschätzen. "Es geht nicht um das Wegbleiben lästiger Mücken", so Schulze. "Das Insektensterben ist in seinen Auswirkungen für Mensch und Natur nicht zu unterschätzen", sagte sie.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Schulze will weniger nächtliche Beleuchtung zum Schutz von Insekten"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
11.05.2018 08:32 Uhr

Genau! Wir müssen wesentlich mehr dafür tun, das unsere Welt nicht schon in den nächsten Jahren komplett zusammenbricht und dazu zählt auch der Insektenschutz.
Im Übrigen würde es auch eine Menge Strom sparen, wenn wir nicht überall Licht n hätten.