Schulz nennt Merkel "Weltmeisterin des Ungefähren"

Politik Wahlen


Schulz nennt Merkel "Weltmeisterin des Ungefähren"

06.09.2017 - 07:26 Uhr

Schulz nennt Merkel Weltmeisterin des Ungefähren Schulz nennt Merkel "Weltmeisterin des Ungefähren" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Drei Tage nach dem TV-Duell hat SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) persönlich angegriffen. Beim TV-Duell habe man gesehen, dass Merkel sich "wegen taktischer Erwägungen alles und jedem" anpasse, sagte Schulz der "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Sie ist eine Weltmeisterin des Ungefähren", kritisierte Schulz.

Der SPD-Herausforderer begründete dies unter anderem mit Merkels Haltung zu der von ihm geforderten Beendigung der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. "Selbst in dieser Situation hat Frau Merkel versucht, sich herauszuwinden." Innenpolitisch warf er Merkel ein "bräsiges Sich-Zurücklehnen" vor. Das mache vielen Sorge, denn es reiche nicht, die Vergangenheit zu verwalten. "Merkel hat keine Idee für die Gestaltung der Zukunft." Auf die Frage, welche neue Eigenschaft er im Zuge des Wahlkampfes an seiner Konkurrentin kennengelernt habe, sagte der SPD-Kanzlerkandidat: "Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass sie aus taktischen Gründen etwas akzeptiert, was sie mit ihrem Gewissen nicht vereinbaren kann." Er begründete dies mit der Freigabe der Abstimmung über die "Ehe für alle" als Gewissensentscheidung, die nur erfolgt sei, weil alle anderen Parteien dies zur Bedingung für eine künftige Zusammenarbeit gemacht hätten. Selbst habe Merkel aber dagegen gestimmt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Schulz nennt Merkel "Weltmeisterin des Ungefähren""

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
06.09.2017 12:21 Uhr

Frau Merkel bleibt immer wage und ungefähr. Von ihr kommen nur selten klare Aussagen. Aber der deutsche Wähler liebt das anscheinend, was ich nicht verstehen kann.

Kommentar von Freddie32
06.09.2017 09:25 Uhr

Nun das tun wieder aber in der Hinsicht hat schulz nicht ganz unrecht obwohl auch er in meinen augen nicht wirklich geglänzt hat jedoch eine bessere Figur machte als merkel.