Schulz nennt Bedingungen für Koalition

Politik


Schulz nennt Bedingungen für Koalition

10.09.2017 - 18:53 Uhr

Schulz nennt Bedingungen für Koalition Schulz nennt Bedingungen für Koalition Politik
über dts Nachrichtenagentur

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat konkrete Bedingungen für eine mögliche Regierungskoalition nach der Bundestagswahl genannt. Er werde in jedem Fall für "gerechte Löhne" sorgen und unter anderem das Recht einführen, aus der Teilzeit in die Vollzeit zurückzukehren, sagte Schulz am Sonntagabend in einer im Internet übertragenen Ansprache. In der Bildungspolitik müsse auch Geld aus dem Bund verwendet werden dürfen, um in Schulen zu investieren.

Die Kita-Gebühren sollen abgeschafft werden. Rentenkürzungen oder "Rente mit 70" werde es mit ihm nicht geben, so Schulz. "Darauf gebe ich Ihnen mein Wort", sagte der SPD-Kanzlerkandidat. Eine SPD-Regierung werde diese Vorhaben durchsetzen, sie seien "nicht verhandelbar".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Schulz nennt Bedingungen für Koalition"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moonraker2005
10.09.2017 22:52 Uhr

Warten wir mal in 2 Wochen erst einmal das Wahlergebnis ab. Danach können die Parteien in aller Ruhe schauen was geht und was nicht. Ich bin mal gespannt.

Kommentar von moses1972
10.09.2017 21:21 Uhr

Schulz tut gut daran sich auch an diese Bedingungen nach der Wahl zu halten. Egal ob als Bundeskanzler oder nur als keiner Partner in einer neuen GroKo.

Kommentar von Freddie32
10.09.2017 19:25 Uhr

Natürlich will auch jede Partei das bestmögliche in einer möglichen Koalition heraus holen und so werden auch hier von herrn schulz bedingungen gestellt,wie es jetzt endlich nach der wahl aussehen wird,werden wir sehen.