Schulz geht um 10 Uhr wählen, Merkel erst 14:30 Uhr

Politik Wahlen


Schulz geht um 10 Uhr wählen, Merkel erst 14:30 Uhr

20.09.2017 - 13:30 Uhr

Schulz geht um 10 Uhr wählen, Merkel erst 14:30 Uhr Schulz geht um 10 Uhr wählen, Merkel erst 14:30 Uhr Politik
über dts Nachrichtenagentur

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wird am Wahl-Sonntag seine Stimme gegen 10 Uhr abgeben, die Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) erst um 14:30 Uhr. Das teilten die SPD und das Bundespresseamt mit. Schulz wählt im Rathaus Würselen, Merkel wie immer in einem Wahllokal nahe ihrer Wohnung in Berlin-Mitte.

Die Wahllokale sind am Sonntag bundesweit von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Aus vielen Bundesländern wird allerdings unterdessen ein Rekord bei der Briefwahl gemeldet. 2013 machte deutschlandweit etwa jeder Vierte vom Briefwahlrecht Gebrauch, diese Marke wird wahrscheinlich in diesem Jahr überboten. FDP-Chef Christian Lindner beispielsweise hat seine Stimme bereits abgegeben.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Schulz geht um 10 Uhr wählen, Merkel erst 14:30 Uhr"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
20.09.2017 19:07 Uhr

Ich finde Briefwahl sehr angenehm. Ich kann leider nicht so weit herausplanen und sicher sagen, das ich Zeit finde an diesem genauen Tag im Wahllokal anzutreten.

Kommentar von Freddie32
20.09.2017 13:53 Uhr

Die einen machen es gerne früher die anderen später,ich denke das Angela Merkel es gelassener sieht und sich denke ich auch sicherer ist wie es ausgehen wird.