Scholz will Ehrenamt finanziell mehr belohnen

Politik Steuern


Scholz will Ehrenamt finanziell mehr belohnen

15.11.2019 - 18:00 Uhr

Scholz will Ehrenamt finanziell mehr belohnen Scholz will Ehrenamt finanziell mehr belohnen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bei der Reform des Gemeinnützigkeitsrechts zeigt sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) großzügig. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Ehrenamtliches Engagement wolle er steuerlich belohnen.

So solle die Übungsleiterpauschale, die zum Beispiel Trainer bei Amateursportvereinen in Anspruch nehmen dürfen, von derzeit 2.400 Euro auf 3.000 Euro im Jahr angehoben werden. Die Ehrenamtspauschale solle von 720 Euro auf 840 Euro steigen. Auch gemeinnützige Institutionen, die Erlöse erwirtschaften, wolle Scholz begünstigen, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Künftig sollen sie erst ab 45.000 Euro Umsatz Steuern auf die Gewinne zahlen müssen. Bislang liegt die Freigrenze bei 35.000 Euro. Scholz übernimmt dabei Vorschläge der Länder, die diese bereits im Bundesrat vorgebracht haben. Die Maßnahmen würden den Fiskus jährlich einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag kosten, berichtet der "Spiegel".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Scholz will Ehrenamt finanziell mehr belohnen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Scholz will Ehrenamt finanziell mehr belohnen"
vorhanden.