Scholz rechnet mit SPD-Kanzler ab 2021

Politik Parteien


Scholz rechnet mit SPD-Kanzler ab 2021

21.03.2018 - 10:24 Uhr

Scholz rechnet mit SPD-Kanzler ab 2021 Scholz rechnet mit SPD-Kanzler ab 2021 Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) geht davon aus, dass seine Partei bei den nächsten Bundestagswahlen im Jahr 2021 wieder vor der Union liegen wird. "Ich bin zuversichtlich, dass wir den nächsten Kanzler, die nächste Kanzlerin stellen", sagte Scholz dem Magazin "Stern". Für den Erfolg der Sozialdemokraten sei wichtig, "dass Wählerinnen und Wähler weit über die klassische SPD-Klientel hinaus sagen: Die haben die richtigen Konzepte für die Zukunft unseres Landes".

Bei der letzten Bundestagswahl hatte die SPD mit 20,5 Prozent allerdings das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte erzielt, sie lag damit 12,5 Prozentpunkte hinter der Union. Scholz griff seine Kabinettskollegen Horst Seehofer (CSU) und Jens Spahn (CDU) an, die mit umstrittenen Aussagen zum Islam und zu Hartz IV die ersten Arbeitstage der neuen Regierung dominiert hatten. "Die Aufgabe, die vor uns liegt, ist eigentlich zu wichtig für solche Sperenzchen. Sie haben sich keinen Gefallen getan." Seinen Verzicht auf das Bürgermeisteramt in Hamburg begründete Scholz mit dem Satz: "Meine Politikergeneration ist jetzt aufgerufen, dafür zu sorgen, dass unser Land zusammenhält." Im drohenden Handelsstreit mit den USA warnte Scholz die Trump-Administration vor "Instrumenten des 19. Jahrhunderts". Trump rede zwar von Fairness, meine in Wirklichkeit aber Protektionismus. "Protektionismus schadet allen. Auch denen, die damit anfangen", sagte Scholz mahnend in Richtung USA.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Scholz rechnet mit SPD-Kanzler ab 2021"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von MrTest
31.03.2018 23:34 Uhr

Die SPD hat bis heute keine Konsequenzen aus der Niederlage gezogen, die Partei zeigt sich bis heute uneinsichtig und macht weiter wie bisher. Von daher wird man auch nicht die verlorenen Wähler zurückgewinnen. Der Mann ist doch völlig realitätsfremd und lebt in seiner eigenen Welt,

Kommentar von dimarby
21.03.2018 17:52 Uhr

Mein Gott, wie realitätsfern kann man denn sein? Die SPD schafft sich gerade selber ab und bekommt bei allen Wahlen durchweg nur eins vor den Latz geknallt. Aber den nächsten Kanzler stellen - ja nee is klar. Die können froh sein, wenn sie demnächst noch über 10 Prozent liegen.