Schätzing begrüßt Alternativ-Literaturnobelpreis für Condé

Kultur/Medien Schweden Leute Literatur


Schätzing begrüßt Alternativ-Literaturnobelpreis für Condé

12.10.2018 - 17:39 Uhr

Schätzing begrüßt Alternativ-Literaturnobelpreis für Condé Schätzing begrüßt Alternativ-Literaturnobelpreis für Condé Kultur/Medien

Der Bestsellerautor Frank Schätzing ("Der Schwarm") begrüßt die Vergabe eines alternativen Literaturnobelpreises an die karibische Autorin Marye Condé. Das sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgabe). Der Literaturnobelpreis wird in diesem Jahr infolge eines Skandals um sexuelle Belästigung und Korruption rund um die Schwedische Akademie nicht verliehen.

Stattdessen hatten mehr als 100 schwedische Wissenschaftler und Autoren die Neue Akademie gegründet. Bibliothekare haben eine Nominiertenliste erstellt, aus denen Leser ihre Favoriten auswählten, aus denen wiederum eine Jury die Gewinnerin kürte. Das dreistufige Auswahlverfahren der Neuen Akademie könnte laut Schätzing auch ein Vorbild für die Schwedische Akademie sein. Dem RND sagte der Autor: "Ich halte den alternativen Literaturnobelpreis für eine sehr gute Sache. Andere Standpunkte finde ich grundsätzlich bereichernd. Und so kann dieser Preis auch ein Vorbild für die Schwedische Akademie sein, die durch alte Strukturen zu sehr eingeengt ist." Mit der Auszeichnung von Condé wird ihm zufolge der Wert der Menschenrechte betont, das sei gerade "in unseren neoliberalen Zeiten" wichtig.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Kultur/Medien könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Schätzing begrüßt Alternativ-Literaturnobelpreis für Condé"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Schätzing begrüßt Alternativ-Literaturnobelpreis für Condé"
vorhanden.