RWE-Chef für neue Annäherung an Russland

Wirtschaft Russland Energie


RWE-Chef für neue Annäherung an Russland

24.03.2018 - 00:00 Uhr

RWE-Chef für neue Annäherung an Russland RWE-Chef für neue Annäherung an Russland Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Im Streit um den künftigen Umgang mit Russland spricht sich RWE-Vorstandschef Rolf Martin Schmitz für eine Annäherung und ein Überdenken der Sanktionen aus. Dem Nachrichtenmagazin Focus erklärte Schmitz: "Sanktionen mögen temporär begründet sein. Im Prinzip sind sie aber schlecht, weil sie den Menschen schaden."

Schmitz forderte, man müsse mit Russland "im Gespräch bleiben; gerade dann, wenn es schwierig wird". Auf die Frage, ob es eine neue Annäherung an Russland geben sollte, sagte Schmitz gegenüber Focus: "Das wäre sicherlich sinnvoll, auch wenn ich die politischen Probleme nicht übergehen will." Aber politische Probleme gebe es an vielen Stellen der Welt. "Im Bereich der Energiewirtschaft war Russland für Europa bisher eher ein zuverlässiger Partner."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "RWE-Chef für neue Annäherung an Russland"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Eckhard
24.03.2018 08:05 Uhr

Ist ja klar das der Konzernchef so spricht. Immerhin ist Russland ein aufstrebendes Land und man will weiter Geschäfte mit Russland machen. Für mich kein objektives Urteil auch wenn er in vielen Dingen recht hat und auch meine Meinung trifft.