Rosberg: Früher oder später werden Verbrennungsmotoren verboten

Wirtschaft Autoindustrie Leute Straßenverkehr Umweltschutz


Rosberg: Früher oder später werden Verbrennungsmotoren verboten

26.10.2017 - 16:38 Uhr

Rosberg: Früher oder später werden Verbrennungsmotoren verboten Rosberg: Früher oder später werden Verbrennungsmotoren verboten Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg denkt, dass Verbrennungsmotoren "früher oder später" verboten werden. "In manchen Ländern dürfen Verbrenner bald nicht mehr verkauft werden", sagte er dem Magazin "DB Mobil". "Großbritannien will ab 2040 den Verkauf von Verbrennungsmotoren verbieten. Wir müssen uns mittelfristig also alle umstellen."

Dem zweifachen Vater ist Umweltschutz schon länger ein Anliegen. Seine persönliche Ökobilanz sehe aber noch gemischt aus: "Mein grünes Bewusstsein kam nicht auf einmal, sondern es wächst immer noch. Wir haben unseren eigenen Garten, wo wir Gemüse anbauen. Wir kaufen stets im Bioladen ein, meist lokale Produkte", so Rosberg. "Meine Frau Vivian ist in Umweltfragen konsequenter als ich. Manchmal schimpft sie mit mir. Weil ich mal das Wasser laufen lasse. Und sie sagt: Jeder Schritt zählt. Da hat sie natürlich recht."

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Rosberg: Früher oder später werden Verbrennungsmotoren verboten"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Rosberg: Früher oder später werden Verbrennungsmotoren verboten"
vorhanden.