Rom und Athen wollen Fl├╝chtlinge nur im Austausch zur├╝cknehmen

Politik Griechenland Italien Asyl


Rom und Athen wollen Fl├╝chtlinge nur im Austausch zur├╝cknehmen

05.08.2018 - 17:42 Uhr

Rom und Athen wollen Fl├╝chtlinge nur im Austausch zur├╝cknehmen Rom und Athen wollen Fl├╝chtlinge nur im Austausch zur├╝cknehmen Politik
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Italien und Griechenland wollen Fl├╝chtlinge offenbar nur im Austausch gegen die Abgabe einer gleichen Personenzahl zur├╝cknehmen. "Es geht im Grunde immer darum, dass wir, wenn wir Fl├╝chtlinge von unserer Grenze zur├╝ckf├╝hren nach Athen oder Rom, dass umgekehrt dann sowohl die Italiener als auch die Griechen wollen, dass wir andere Fl├╝chtlinge von ihnen nach Deutschland ├╝bernehmen", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) der ARD im sogenannten "Sommerinterview". Es sei jedoch ausgeschlossen, dass Deutschland mehr aufnehme, als an der Grenze zur├╝ckgewiesen werden.

"Das kann ja nicht im Ernst der politische Wille sein", sagte Seehofer. Es gehe aber nur um Menschen, die einem anderen EU-Land schon einen Asylantrag gestellt haben. "Das ist eine relativ ├╝berschaubare Thematik", r├Ąumte der Bundesinnenminister ein. Der wesentlich gr├Â├čere Teil der nach Deutschland durchreisenden Fl├╝chtlinge stellt die Asylantr├Ąge allerdings auch erst im Zielland. Urspr├╝nglich wollte die CSU auch solche Fl├╝chtlinge an der Grenze zur├╝ckweisen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik k├Ânnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Rom und Athen wollen Fl├╝chtlinge nur im Austausch zur├╝cknehmen"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Rom und Athen wollen Fl├╝chtlinge nur im Austausch zur├╝cknehmen"
vorhanden.