Rohani weist Trumps Gesprächsangebot zurück

Politik Iran


Rohani weist Trumps Gesprächsangebot zurück

06.08.2018 - 21:04 Uhr

Rohani weist Trumps Gesprächsangebot zurück Rohani weist Trumps Gesprächsangebot zurück Politik
über dts Nachrichtenagentur

Irans Präsident Hassan Rohani hat das Gesprächsangebot von US-Präsident Donald Trump zurückgewiesen. Gleichzeitig kündigte er am Montag im Iranischen Staatsfernsehen an, sich weiter an das Atomabkommen halten zu wollen. Dem US-Präsidenten warf Rohani vor, mit dem Gesprächsangebot Chaos im Iran schüren zu wollen.

Die USA würden ihren Schritt "bereuen". Der Iran werde stattdessen der Welt zeigen, dass er sich an internationale Verträge halte, so Rohani. Trump hatte das Atomabkommen mit dem Iran aufgekündigt und die Sanktionen wieder in Kraft gesetzt. Andere Länder, darunter auch die Europäische Union, wollen sich dagegen weiter an die Vereinbarungen mit dem Iran halten. Letzte Woche hatte Trump überraschend angekündigt, zu einem Treffen mit Irans Präsident Rohani bereit zu sein. "Anytime they want. It`s good for the country, good for them, good for us and good for the world. No preconditions. If they wanna meet, I`ll meet", sagte Trump in Washington.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Rohani weist Trumps Gesprächsangebot zurück"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Kneipenchef
07.08.2018 06:46 Uhr

Wozu sollte der Iranische Präsident sich auch mit dem Amerikanischen Präsidenten treffen? Das wäre nur Zeitverschwendung. Der Amerikaner hat in jüngster Vergangenheit deutlich bewiesen, dass ihn Abkommen oder Verträge überhaupt nicht interessieren.