Röttgen: USA müssen weiter auf Nordkorea einwirken

Politik Nordkorea Weltpolitik


Röttgen: USA müssen weiter auf Nordkorea einwirken

25.05.2018 - 14:01 Uhr

Röttgen: USA müssen weiter auf Nordkorea einwirken Röttgen: USA müssen weiter auf Nordkorea einwirken Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der CDU-Politiker Norbert Röttgen hat die USA aufgefordert, auch nach dem abgesagten Gipfeltreffen weiter auf Nordkorea einzuwirken. Der Ansatz, Druck auf Nordkorea auszuüben, sei richtig, sagte Röttgen am Freitag im Deutschlandfunk. Man müsse das Regime davon weg bekommen, dass das Atomprogramm weiter verwirklicht werde.

Da Nuklearwaffen aber die existenzielle Rückversicherungspolitik im nordkoreanischen Selbstverständnis seien, müsse man eine gewisse Garantie geben, "was die Einwirkung von außen im Hinblick auf Regime Change im Innern bedeutet", so Röttgen. "Keiner hat das Recht, dem nordkoreanischen Volk das Recht auf Selbstbestimmung zu nehmen und diesem Diktator eine Existenzgarantie zu geben." Aber eine Garantie, dass man von außen nicht einen Regime-Wechsel herbeiführe, müsse der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un in belastbarer Weise erhalten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Röttgen: USA müssen weiter auf Nordkorea einwirken"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Röttgen: USA müssen weiter auf Nordkorea einwirken"
vorhanden.