Röttgen rät bei Konflikten mit Trump zu Schadensbegrenzung

Politik Weltpolitik


Röttgen rät bei Konflikten mit Trump zu Schadensbegrenzung

19.07.2018 - 07:06 Uhr

Röttgen rät bei Konflikten mit Trump zu Schadensbegrenzung Röttgen rät bei Konflikten mit Trump zu Schadensbegrenzung Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU), hat davor gewarnt, Konflikte mit US-Präsident Donald Trump zu eskalieren. "Wir brauchen für seine Amtszeit eine Politik der Schadensbegrenzung", sagte Röttgen der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Beim Gipfeltreffen von Helsinki sei die gemeinsame Einstellung des des russischen und des US-Präsidenten klar geworden.

"Weder Trump noch Putin sind Freunde der EU." Daraus folge als Strategie eine Besinnung der EU auf sich selbst. "Europäische Stärke ist die einzige realistische Antwort auf Trump", sagte der CDU-Politiker.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Röttgen rät bei Konflikten mit Trump zu Schadensbegrenzung"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Röttgen rät bei Konflikten mit Trump zu Schadensbegrenzung"
vorhanden.