Rodler Felix Loch patzt bei Olympia - Ludwig holt Bronze

Sport Olympia


Rodler Felix Loch patzt bei Olympia - Ludwig holt Bronze

11.02.2018 - 14:39 Uhr

Rodler Felix Loch patzt bei Olympia - Ludwig holt Bronze Rodler Felix Loch patzt bei Olympia - Ludwig holt Bronze Sport
Kim Sunjoo/korea.net, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Rennrodler Felix Loch hat bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea am Sonntag überraschend eine Medaille im Einsitzer verpasst und ist nur Fünfter geworden - sein Teamkollege Johannes Ludwig fuhr hingegen auf Bronze. Im 2. und 3. Lauf war Loch noch Bahnrekord in Pyeongchang gefahren, ein weiterer Triumph wäre sein dritter Olympiasieg in Folge gewesen. Nach der berüchtigten Kurve 9 hatte Loch offenbar zu stark korrigiert und danach Probleme, den Schlitten wieder gerade zu bekommen.

Der Österreicher David Gleirscher gewann Gold, der US-Fahrer Christopher Mazdzer Silber. Im Medaillenspiegel ist Deutschland dennoch mit drei Goldmedaillen und nunmehr einmal Bronze auf Platz eins, nachdem Biathlet Arnd Peiffer am Sonntag unerwartet Olympiasieger wurde.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Rodler Felix Loch patzt bei Olympia - Ludwig holt Bronze"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von stekup
11.02.2018 20:03 Uhr

Für Deutschland der erste olympische Schock! Ein schon sicher geklaubter Sieg von Felix Loch, der nach 3 Läufen recht sicher die Konkurrenz beherrschte, endete nach einem Fahrfehler sogar nur auf Rang 5.