Reiseverband ermahnt AfD

Politik Reise


Reiseverband ermahnt AfD

04.02.2018 - 00:04 Uhr

Reiseverband ermahnt AfD Reiseverband ermahnt AfD Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Präsident des Deutschen Reiseverbands, Norbert Fiebig, hat den AfD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Münzenmaier aufgefordert, sich zu "Weltoffenheit und Toleranz" zu bekennen. Münzenmaier war am Mittwoch zum Vorsitzenden des Tourismusausschusses im Bundestag gewählt worden. Fremdenfeindlichkeit schade dem Ansehen Deutschlands im Ausland, sagte Fiebig "Bild am Sonntag".

Dort achte man genau auf Signale aus Deutschland. Fiebig: "Dieser großen Verantwortung muss sich der neue Vorsitzende des Tourismusausschusses bewusst sein."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Reiseverband ermahnt AfD"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Reiseverband ermahnt AfD"
vorhanden.